Gebrauch und Pflege

der KRENDL- Krempel - und Blasmaschinen

Die Faktoren für die richtige Verwendung und Wartung von Karden und Laubblasmaschinen – im Detail:
– Der gute Zustand des Kardierschlauchs, der vollständig für das Kardieren der Isolierfaser verantwortlich ist:
1) Mindestens 45 Meter lang, damit die Faser unter allen Feuchtigkeitsbedingungen gut kardiert werden kann.
2) Innen gerillter Schlauch mit ausgeprägtem Relief auf der Innenseite für ein optimales Kardieren.
3) Durchmesser, der das Aufblasen der Faser ermöglicht, ohne durch das Innenvolumen eingeschränkt zu werden.
4) Hohe Geschwindigkeit der Faser im Schlauch (Gebläseleistung).
Anmerkung: KRENDL FRANCE hat einen Schlauch mit doppelter oder dreifacher Beschleunigung für eine optimale Kardierung entwickelt.

– Guter Zustand der Gummipaletten, die für die Abdichtung und damit für den richtigen Druck im Schlauch sorgen. Wenn die Maschine viel Staub durch den Trichter fördert und Ihr Verbrauch steigt, ist dies ein Symptom dafür, dass die Schaufeln ausgetauscht werden müssen.
– Das Reinigen und Ausblasen des Inneren sowie des Luftfilters ist wichtig, damit die Motoren nicht beschädigt oder zerstört werden.
– Das Schmieren und die monatliche Überprüfung der KETTENSPANNUNG.
– Stromerzeugungsaggregate. Zwei Aspekte sind für den optimalen Betrieb der Krendl-Maschinen auf Generatoren entscheidend: die Mindestleistung von 7500 W bei einphasiger Stromversorgung und das “A.V.R.” oder Spannungsregulierungssystem.